MAGYAR VÁLTOZAT





Kristály Dental





All Right Reserved!

Publications

Gedanken über Chartreux-Katzen und deren Zucht

Chartreux - ein Traum in blauem Fell - eine vornehme, elegante Katze

 

Ich habe nie gedacht, dass ich so eine tiefe, starke Liebe fühlen und ich so engen Kontakt zu diesen Katzen bekommen werde.

Ich kann diese Rasse in der Entwicklung der Zucht verfolgen, und ich bemerke wie schnell diese Katzen in der Katzenwelt ankommen.

Auf der einen Seite ist es gut und schön, auf der anderen Seite kommen Probleme vor - es ist manchmal ganz traurig, und manchmal ist man sogar empört, wenn man verschiedene "Geschichten" hört.

Ich züchte schon mehreren Jahren Hunde und auch seit einigen Jahren schon diese wunderschöne, liebe Chartreux. Ich glaube, wenn sich jemand entscheidet, ein Tier zu züchten, hat man Verpflichtungen: man will mit viel Verantwortung züchten und steckt viel Liebe und Arbeit in dieses Hobby.

Ich habe keine Ahnung, wie es passieren kann, dass einige so genannte Züchter nur die Möglichkeit des Geldverdienens darin sehen.

Eine Katze oder ein Hund ist kein "Nutztier", unter keinen Umständen..

Hunde und Katzen sind unsere Freunde, unsere Partner. Ich bin immer sehr traurig wenn ich von solchen, eben genannten Leuten Anzeigen oder Webseiten lese, überall in der Welt.

Die Verantwortung eines Züchters ist nicht leicht, und alle Züchter sollten die ethischen Regeln verstehen und einhalten.

Wir dürfen unsere Katzen nicht so oft werfen lassen, was leider in anderen "Zuchten" oft vorkommt.

Nur weil die Chartreux jetzt in "Mode" kommt, sollte sie nicht "produziert" werden - schon gar nicht wegen der guten "Geschäfte". Dies wäre der falsche Weg, denn die Qualität der Tiere ginge damit verloren.

Davor habe ich Angst und ich möchte jedem Chartreux-Züchter raten, sich das gründlich zu überlegen.

Wenn ich Webseiten aus Frankreich lese, sehe ich, dass man dort Chartreux für 200 bis 700 Euro bekommt.

Was können wir machen, damit solche "Züchter" nicht weitermachen? Eine schwierige Frage, wie ich meine.

Aber was wir machen können ist, dass uns als seriöse Züchter genau überlegen, welche Linien passen zu meiner Katze, wann kommen die Babys usw.

Ich denke - es wäre sehr gut und wichtig ein Forum zu öffnen - wo wir (Du/Sie und ich) unsere Erfahrungen austauschen können, wo wir ehrlich miteinander diskutieren können ohne Neid, und Eifersucht! Wo uns unsere "älteren" Chartreux-Züchter Rat geben können, weil sie mehr Erfahrung und Kenntnisse von dieser Rasse haben.

Ich bin sicher, wir alle könnten dafür dankbar sein, und wir alle brauchen viele alte und neue Erkenntnisse: Wie soll und kann es sonst weitergehen mit der Zucht dieser wunderbaren Katzenrasse.

 

 

Frühling 2005

Susanne Benkõ aus Ungarn

Blue Melody Cattery

www.benkofarm.hu